Project Partners -Datenschutz 

Datenschutz

Allgemeines

Als Unternehmen sind wir verpflichtet, die gesetzlichen Vorgaben zum Datenschutz, insbesondere die Vorschriften des TMG und des BDSG einzuhalten. Wenn Sie Fragen zum Thema Datenschutz haben, können Sie sich jederzeit an uns wenden. Sie finden die Kontaktdaten im Impressum unserer Internetseite.

Wenn Sie diese Internetseite besuchen, wird jeder Aufruf einer Seite in einer Protokolldatei (Log-File) gespeichert.

Im einzelnen wird über jeden Abruf folgender Datensatz gespeichert:

  • IP-Adresse des aufrufenden Rechners
  • Name der abgerufenen Datei
  • Datum und Uhrzeit des Abrufs
  • übertragene Datenmenge

Die gespeicherten Daten werden nur zu statistischen Zwecken ausgewertet. IP-Adressen werden spätestens nach 24 Stunden anonymisiert. Wir können aus den gespeicherten Daten keinen Personenbezug zu Ihnen herleiten.

Eine Weitergabe personenbezogener Nutzungsdaten an Dritte findet grundsätzlich nicht statt.

 

Weitere Informationen

Cookies

Cookies sind kleine Textinformationen, die auf Ihrer Festplatte gespeichert werden. Wir setzen zur Zeit ohne Ihr explizites Einverständnis keine Cookies ein, die über das Ende des Besuchs der Webseite hinaus, auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Zum Einsatz kommt im Standard lediglich ein sog. Session-Cookie, mit dem wir bestimmte Funktionen der Internetseite, z.B. im Hinblick auf die Darstellung, optimieren. Aus den Informationen in diesem Cookie können weder wir noch Dritte einen unmittelbaren Personenbezug herleiten. Dieses Session-Cookie wird von Ihrem Browser automatisch gelöscht, sobald Sie unsere Webseite verlassen.

Daneben haben Sie die Möglichkeit, uns optional Ihr Einverständnis zum Einsatz eines sogenannten Tracking-Cookie zu geben. Wird uns von Ihnen ihr Einverständnis im Cookie-Dialog (sog. "Cookie-Consent") erteilt, erheben und verarbeiten wir über diese Cookies im individuellen Umfang bestimmte Nutzerinformationen wie Browser- und Standortdaten sowie IP-Adresswerte. Diese persistenten Cookies werden automatisch nach einer individuell konfigurierbaren Dauer (meist 30 Tagen) gelöscht.

Diese Webseite verwendet einen Tracking-Cookie der Open-Source-Software Matomo (vormals Piwik) zur Auswertung der Nutzung. Hierbei werden folgende Daten gesammelt: 

  • Zwei Bytes der IP-Adresse des aufrufenden Systems des Nutzers
  • Datum und Uhrzeit des Aufrufs
  • Titel der aufgerufenen Webseite
  • URL der aufgerufenen Webseite
  • URL der vor der aktuellen Seite aufgerufenen Seite
  • Bildschirmauflösung des aufrufenden Systems des Nutzers
  • Uhrzeit in der Zeitzone des aufrufenden Systems des Nutzers
  • Welche Dateien wurden heruntergeladen
  • Links zu Domains außerhalb der aktuellen Domain
  • Seitengenerierungszeit
  • Ort des aufrufenden Systems des Nutzers (Land, Region, Stadt)
  • Sprache des verwendeten Browsers (Accept-Language header)
  • User Agent des Browsers (User-Agent header)

 

Die mit Matomo erzeugten Auswertungen werden vollständig anonymisiert und lassen sich nicht zur Identifikation einzelner Personen nutzen. Eine Verknüpfung der durch Matomo gespeicherten Daten mit anderen Datenquellen oder freiwillig auf der Webseite von Ihnen angegebenen Daten oder eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung dieser Daten in der oben angegebenen Art und Weise einverstanden.

Sie haben die Möglichkeit, das Setzen von Cookies durch entsprechende Einstellungen in Ihrem Browser zu unterbinden. Diese Seite wird dann weiterhin für Sie in den Grundfunktionen nutzbar bleiben.

 

Änderungshinweise

Die technische und/oder inhaltliche Umgestaltung dieser Internetseite kann auch Änderungen an diesen Datenschutzhinweisen erforderlich machen. Sie finden die jeweils aktuelle Erklärung stets auf dieser Internetseite.

 

Fragen zum Datenschutz

Wenn Sie Fragen zum Datenschutz haben oder Ihre Betroffenenrechte geltend machen wollen, dann können Sie sich gern an unseren Datenschutzbeauftragten wenden:

Hr. Dipl.-Ing. Thomas Bunnemann, Tel +49 (0) 89 / 6200957-0

Kontaktaufnahme

Bei der Kontaktaufnahme mit dem Anbieter (zum Beispiel per Kontaktformular oder E-Mail) werden die Angaben des Nutzers zwecks Bearbeitung der Anfrage sowie für den Fall, dass Anschlussfragen entstehen, gespeichert.

Welche Daten von Ihnen werden von uns verarbeitet? Und zu welchen Zwecken?

Wenn wir Daten von Ihnen erhalten haben, dann werden wir diese grundsätzlich nur für die Zwecke verarbeiten, für die wir sie erhalten oder erhoben haben.

Eine Datenverarbeitung zu anderen Zwecken kommt nur dann in Betracht, wenn die insoweit erforderlichen rechtlichen Vorgaben gemäß Art. 6 Abs. 4 DSGVO vorliegen. Etwaige Informationspflichten nach Art. 13 Abs. 3 DSGVO und Art. 14 Abs. 4 DSGVO werden wir in dem Fall selbstverständlich beachten.

Auf welcher rechtlichen Grundlage basiert das?

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten ist grundsätzlich – soweit es nicht noch spezifische Rechtsvorschriften gibt – Art. 6 DSGVO. Hier kommen insbesondere folgende Möglichkeiten in Betracht:

  • Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO)
  • Datenverarbeitung zur Erfüllung von Verträgen (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO
  • Datenverarbeitung auf Basis einer Interessenabwägung (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO)
  • Datenverarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung (Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO)

Wenn personenbezogene Daten auf Grundlage einer Einwilligung von Ihnen verarbeitet werden, haben Sie das Recht, die Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft uns gegenüber zu widerrufen.

Wenn wir Daten auf Basis einer Interessenabwägung verarbeiten, haben Sie als Betroffene/r das Recht, unter Berücksichtigung der Vorgaben von Art. 21 DSGVO der Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widersprechen.

 

Wie lange werden die Daten gespeichert?

Wir verarbeiten die Daten, solange dies für den jeweiligen Zweck erforderlich ist.

Soweit gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen – z.B. im Handelsrecht oder Steuerrecht – werden die betreffenden personenbezogenen Daten für die Dauer der Aufbewahrungspflicht gespeichert. Nach Ablauf der Aufbewahrungspflicht wird geprüft, ob eine weitere Erforderlichkeit für die Verarbeitung vorliegt. Liegt eine Erforderlichkeit nicht mehr vor, werden die Daten gelöscht.

Grundsätzlich nehmen wir gegen Ende eines Kalenderjahres eine Prüfung von Daten im Hinblick auf das Erfordernis einer weiteren Verarbeitung vor. Aufgrund der Menge der Daten erfolgt diese Prüfung im Hinblick auf spezifische Datenarten oder Zwecke einer Verarbeitung.

Selbstverständlich können Sie jederzeit (s.u.) Auskunft über die bei uns zu Ihrer Person gespeicherten Daten verlangen und im Falle einer nicht bestehenden Erforderlichkeit eine Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen.

 

An welche Empfänger werden die Daten weitergegeben?

Eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte findet grundsätzlich nur statt, wenn dies für die Durchführung des Vertrages mit Ihnen erforderlich ist, die Weitergabe auf Basis einer Interessenabwägung i.S.d. Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO zulässig ist, wir rechtlich zu der Weitergabe verpflichtet sind oder Sie insoweit eine Einwilligung erteilt haben.

 

Wo werden die Daten verarbeitet?

Ihre personenbezogenen Daten werden von uns ausschließlich in Rechenzentren der Bundesrepublik Deutschland verarbeitet.

 

Ihre Rechte als „Betroffene“

Sie haben das Recht auf Auskunft über die von uns zu Ihrer Person verarbeiteten personenbezogenen Daten.

Bei einer Auskunftsanfrage, die nicht schriftlich erfolgt, bitten wir um Verständnis dafür, dass wir dann ggf. Nachweise von Ihnen verlangen, die belegen, dass Sie die Person sind, für die Sie sich ausgeben.

Ferner haben Sie ein Recht auf Berichtigung oder Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung, soweit Ihnen dies gesetzlich zusteht.

Ferner haben Sie ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben. Gleiches gilt für ein Recht auf Datenübertragbarkeit.

Insbesondere haben Sie ein Widerspruchsrecht nach Art. 21 Abs. 1 und 2 DSGVO gegen die Verarbeitung Ihrer Daten im Zusammenhang mit einer Direktwerbung, wenn diese auf Basis einer Interessenabwägung erfolgt.

  

Beschwerderecht
Sie haben das Recht, sich über die Verarbeitung personenbezogenen Daten durch uns bei einer Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren.

Stand: 24.08.2020