{"title":"Agile Transition \u2013 Die Chance First-Mover oder Fast-Follower zu sein","date":{"date":"2015-11-10 04:11:00.000000","timezone_type":1,"timezone":"+01:00"},"content":"

Marc Kordes, Clemens Bedbur, Thies Sch\u00e4fer\r<\/p>\n

Eine agile Vorgehensweise birgt f\u00fcr die Unternehmen die Chance, auf die Anforderungen sich ver\u00e4ndernder M\u00e4rkte schnellstm\u00f6glich zu reagieren. Vor allem agile Vorgehensweisen in Entwicklung und Projektarbeit helfen hier, eine signifikante Reduktion der Time-to-market zu erreichen und damit den maximalen Unternehmenserfolg sicherzustellen.\r<\/p>\n

Die Umstellung von klassischen auf agile Vorgehensmodelle - die so genannte agile Transition - stellt die Unternehmen jedoch oftmals vor gro\u00dfe Herausforderungen:
Macht eine agile Vorgehensweise f\u00fcr mein Unternehmen Sinn? Wie wird dieser Change-Prozess gestartet? Welche Voraussetzungen m\u00fcssen f\u00fcr eine agile Vorgehensweise geschaffen werden? \r<\/p>\n

Wir haben diese Themenstellungen bei unseren Kunden analysiert, sie bei der agilen Transition beraten und die Umsetzung betreut. Unsere Erfahrungen aus diesen agilen Transitionen und die Antworten auf diese Fragen lesen Sie in unserem Artikel Agile Transition \u2013 Die Chance First-Mover oder Fast-Follower zu sein. <\/p>\r\n","uid":10}